Sa, 8. Mai: Mahnwache zur Woche der Meinungsfreiheit für verfolgte Journalisten

12-13 Uhr Ulrichsplatz/Ostertorsteinweg 26 Überall auf der Welt werden Menschen angegriffen, verhaftet oder gar getötet, weil sie von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen. Aus diesem Grund macht der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit der ersten „Woche der Meinungsfreiheit“ vom 3. bis 10. Mai 2021 auf die Bedeutung der Meinungsfreiheit für unsere Menschenrechte aufmerksam. Weiterlesen

Fr., 30. April: Mahnwache zum 1. Mai: für verfolgte Gewerkschafter*innen

14 – 17 Uhr Goetheplatz Zum Tag der Arbeit am 1. Mai wollen wir uns wieder für Menschen weltweit stark machen, die sich für ihre und die Arbeitsrechte anderer einsetzen. Denn dieses Engagement ist gefährlich: wer sich gegen Ausbeutung und Diskriminierung am Arbeitsplatz ausspricht, wird oftmals gekündigt oder kommt sogar ins Gefängnis. Amnesty hat drei Weiterlesen

Sa., 17. April: Mahnwache zu Rassismus gegen Roma

12-13 Uhr zwischen Dom und Wochenmarkt (Grasmarkt) Aus Anlass des internationalen Roma-Tages (9. April) möchten wir über Rassismus gegen Roma informieren und die Öffentlichkeit bitten, sich für einen konkreten Fall in Rumänien einzusetzen. Obwohl sich in den letzten 50 Jahren das Leben der Roma in Europa vielfach verbessert hat, gibt es vor allem in Osteuropa Weiterlesen

Sa., 6.März: Mahnwache zum Internationalen Frauentag (8.März)

12 – 13 Uhr Marktplatz Ukraine: Weitverbreitete Gewalt gegen Frauen in den Konfliktgebieten Beim „Women’s March“ in Kiew forderten die Teilnehmenden unter anderem ein Ende häuslicher Gewalt (8. März 2020)© Amnesty International Ukraine Im Osten der Ukraine erhalten Überlebende häuslicher Gewalt aufgrund wirkungsloser Maßnahmen der Regierung keinen angemessenen Schutz vor erneuter Gewalt. Zu diesem Schluss Weiterlesen

Sa. 16. Januar: Mahnwache zum Lieferkettengesetz

12 – 13 Uhr zwischen Dom und Rathaus LIEFERKETTENGESETZ JETZT! Im Handel und der Produktion verletzen deutsche Unternehmen im Zuge der weltweiten Wertschöpfungs- und Lieferketten immer wieder grundlegende Menschenrechte. Dazu zählen Kinderarbeit, Ausbeutung, Diskriminierung und fehlende Arbeitsrechte. Die Umwelt wird durch illegale Abholzung, Pestizid-Ausstoß, Wasser- und Luftverschmutzung geschädigt und zerstört. Näher*innen in Bangladesch, die unter Weiterlesen

Sa. 9. Januar: 19. Jahrestag von Guantanamo: Demo und Mahnwache

13-14 Uhr Mahnwache zwischen Dom und RathausGuantanamo wird am 11. Januar 19 Jahre alt.  Noch immer sind dort 40 Menschen inhaftiert! Fast alle ohne Urteil, also ohne Beweis ihrer Schuld! Wir treffen uns um 12:30 Uhr im AI-Büro (Goetheplatz 4), wer möchte, zieht sich einen orangefarbenen Overall an und zieht sich eine schwarze Kapuze über Weiterlesen

Amnesty Briefmarathon: 26.11. – 23.12.2020

Jedes Jahr um den 10.12. (Internationaler Menschenrechtstag) herum fordert Amnesty International dazu auf, möglichst viele Briefe zugunsten von Opfern von Menschenrechtsverletzungen zu schreiben; das ist der „Briefmarathon“. Vom 26. November bis 23. Können Sie sich für 10 ausgewählte Menschen per Briefe und E-Mails einsetzen Machen Sie mit. Sie können die diesjährigen Fälle hier einsehen und Weiterlesen

Sa. 10. Oktober: Mahnwache zum Internationalen Tag gegen die Todesstrafe

12 – 13 Uhr zwischen Dom und Rathaus Der 10. Oktober ist der Internationale Tag gegen die Todesstrafe, kurz Welttag gegen die Todesstrafe. Seit 2003 wird er jährlich von der „Weltkoalition gegen die Todesstrafe“ (World Coalition against the Death Penalty“ – WCADP) ausgerufen. Die WCADP ist ein Dachverband mit über 150 Mitgliedsorganisationen, darunter auch Amnesty Weiterlesen

Freitag, 25.9. ab 10 Uhr Klimademo von „Fridays for Future“

„Fridays for Future“ hat für Freitag, 25.9., zu einem Sternmarsch zu den Osterdeichwiesen aufgerufen.     https://fridaysforfuture-bremen.de Amnesty International macht mit. Wir treffen uns um 10 Uhr am Weserwehr, dann geht es zu den  Osterdeichwiesen (bis13Uhr). KLIMAKRISE UND MENSCHENRECHTE: Was sind die Folgen der Klimakrise? Warum ist es entscheidend, den Anstieg der globalen Erwärmung auf unter 1,5° Weiterlesen